Programm & Tickets

Vorführungsbeginn: nach Einbruch der Dämmerung (zwischen 20:30 und 21:45 Uhr)!

Eintritt: 12,00 Euro
Stadtwerke-Kundenkarten-Tag: 12,00 EUR / 10,00 EUR für Besitzer der Stadtwerke-Kundenkarte

19. August. 2022

The Batman

Regie Matt Reeves
Darsteller Paul Dano, Robert Pattinson, Zoë Kravitz u.a.

Licht in dunkelster Nacht: Scheint die Sonne eigentlich irgendwann über Gotham City? Nicht, wenn Bruce Wayne (Robert Pattinson) als Batman für Recht und Gesetz kämpft. Doch was gelten schon Recht und Gesetz in einer Stadt, die von Korruption und Betrug in ihren Grundfesten erschüttert ist. Verlassen kann sich die Fledermaus, deren Zeichen am Nachthimmel Hilferuf und Warnung zugleich ist, nur auf ihren Butler Alfred Pennyworth (Andy Serkis) und den Cop James Gordon (Jeffrey Wright). Das sind nicht genug Verbündete im Kampf gegen einen sadistischen Massenmörder. Selina Kyle alias Catwoman (Zoë Kravitz) könnte eine solche Verbündete sein, wenn ihr zu trauen wäre. Der Killer stellt Batman vor Rätsel. Buchstäblich. Die Lösung beendet die Serie tückischer Anschläge nicht. Die Spur führt erst in die Unterwelt, aber dann immer näher an Batmans eigenes Zuhause.

Die Geschichte vom Fledermausmann aus dem DC Universum will immer wieder aufs Neue die Leinwand verdüstern. So schwarz wie Matt Reeves THE BATMAN war die Comic-Adaption aber schon lange nicht mehr. Diese Dystopie, diese Nachricht aus einer zerrütteten Welt, leuchtet auf andere Weise. Das Ensemble holt Figuren zurück ins Leben. Robert Pattinson hat als Batman Biss und sich zugleich von einem Vampir-Image vollkommen gelöst. Dass Matt Reeves Sinn für die Kunst am Szenenbild hat, lässt sich an einer Einstellung ablesen, in der subtil, aber lesbar Edward Hoppers berühmtes Gemälde das Nachtcafé ziert.

12
FSK
177
Min
Tickets

20. August. 2022

Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Regie Brad Ableson, Jonathan Del Val, Kyle Balda

Minions auf der Suche: Auch Super-Schurken waren mal XXS. Gru, damals deutlich kleiner, trug aber schon als Kind einen Schal und war willig, auf der dunkelsten Seite der Macht zu stehen. Damals in den 1970er Jahren in Kalifornien. Der 12-jährige Gru kennt nur ein Ziel. Er will Mitglied der Vicious 6, einer Band von Erz-Bösewichten, werden. Die haben gerade einen Platz frei, weil sie ihren Anführer Wild Knuckles gefeuert haben. Beim Vorstellungsgespräch stellt sich heraus, Gru ist zu gut, um wirklich böse zu sein. Aber so nicht. Nicht mit dem angehenden Superschurken schlechtweg. Gemeinsam mit den Minions stiehlt er dem Six-Pack ein mächtiges Artefakt. Und schon hat Gru die Bande des Bösen am Hals. Zum Glück – jedenfalls mehr oder weniger – hat er aber auch die Kleinstgeister Kevin, Stuart, Bob und Otto und den Rest der gelben Gang am Bein. Gemeinsam sind sie unwiderstehlich. Vielleicht sind sie aber auch nur unverbesserlich.

Nach dem Milliarden-Erfolg von MINIONS haben sich Illumination Entertainment und Universal Pictures gesagt: Macht’s noch einmal, ihr gelben und einäugigen Könige des Animationsfilms! Kyle Balda, Brad Ableson und Jonathan Del Val machten sich also ans höllenspektakuläre Sequel, das eigentlich ein Prequel ist. MINIONS – AUF DER SUCHE NACH DEM MINI-BOSS erzählt von dem, was vor dem ersten Abenteuer geschah. Oliver Rohrbeck, der Justus Jonas von den drei Fragezeichen, spricht wieder Gru. Thomas Gottschalk leiht Wild Knuckles seine Stimme.

90
Min
Tickets

21. August. 2022

Überraschungsfilm

Monsieur Claude und sein großes Fest

Regie Philippe de Chauveron
Darsteller Ary Abittan, Chantal Lauby, Christian Clavier u.a.

Spaß hoch drei: Die Frage aller Fragen ist immer die gleiche: Was haben Monsieur Claude (Christian Clavier) und Madame Marie (Chantal Lauby) dem lieben Gott nur angetan? Sie waren doch brav. Vier Töchter hat das französische Paar. Die eine heiratete einen Juden, die andere einen Muslim, die dritte einen Chinesen und die Jüngste einen Schwarzen. Haben sie sich beschwert? Haben sie nicht. Und jetzt? Jetzt tauchen die Schwiegersöhne überall auf. Dabei will Schwiegervater Claude nur seine Ruhe haben. Es kommt noch chaotischer: Den 40. Hochzeitstag sollen alle Familien gemeinsam feiern. Als eine Art multikulturelles Happening. Allerdings haben nicht nur Europäer Vorurteile.

Regisseur Philippe de Chauverons hat sich überlegt: Aller komischen Filme sind drei. Das Wohlfühl-Lustspiel MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST spielt wie gewohnt auf burleske Weise mit dem, was andere für politisch korrekt (oder eben nicht) halten. An den Fassaden von Frankreichs schönsten Schlössern wird gekratzt, und Afrikaner schlafen in einer Jurte. Solche Scherze darf treiben, wer weiß: Der liebe Gott nimmt das Leben in Frankreich lieber leicht.

98
Min
Tickets

Programmänderungen möglich!

Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.